Moderne Kunst und die Entwicklung

Alles über die moderne Kunst und deren EnstehungDer Begriff moderne Kunst ist an sich recht unscharf aber wird dennoch sehr häufig verwendet. Im Enddefekt bezeichnet er die Kunst des 20. Jahrhunderts, die avantgardistische Kunst. In der Fachsprache wird diese Kunst allerdings als Kunst der Moderne bezeichnet. Somit kann dieser Begriff besser von dem der Zeitgenössischen Kunst abgegrenzt werden. Schließlich gibt es genügend Diskussionen darüber, ob die Zeitgenössische Kunst der Modernen noch angehört.

Was zu der modernen Kunst dazu gehört

Oftmals gibt es auch Meinungen, dass nur einzelne Strömungen noch der modernen Kunst angehören. Die anderen zählen dann zur Postmoderne. Allerdings ist dies natürlich auch eine Interpretationssache. Somit richtet sich dies, nachdem, welches Konzept als Moderne gesehen wird. Zu Beginn stieß die Moderne Kunst auf sehr enormen Widerspruch, vor allem im Mainstream. So ist es ganz allein einzelnen Sammlern zu verdanken, dass bestimmte Künstler gefördert und somit überhaupt erst einmal als Künstler erkannt wurden. Der Höhepunkt der Auseinandersetzung war die „Entartete Kunst“ Ausstellung. In ihr wurden die nationalsozialistischen Werke von der modernen Kunst mit dem Begriff entartet präsentiert. Dies kam daher, dass der normale Kunstbegriff zu dieser Zeit alles verdammte, was modern und abstrakt war. Aus diesem Grund ist es auch heute noch so, dass moderne Kunst in vielen Kreisen abgelehnt wird. Dies betrifft vor allem die sehr konservativen Kreise.

Kunstausstellungen

Wer allerdings Moderne Kunst mag, der kann sich auch ein paar Ausstellungen zu dieser anschauen. Diese gibt es zwar nicht überall, aber es gibt in Deutschland durchaus auch Möglichkeiten Moderne Kunst anzusehen. Am besten ist es, wenn auf der Suche nach einer passenden Ausstellung das Internet genutzt wird. Auf diese Weise sind passende Ausstellungen sehr schnell gefunden und können so auch ganz leicht angeschaut werden. Selbst im Urlaub können immer wieder Ausstellungen zu Moderner Kunst angeschaut werden. Auch hier lohnt es sich einfach einmal im Internet ein wenig zu stöbern. Schließlich findet sich dort eine Vielzahl von Informationen rund um die Moderne Kunst. Gerade in den Großstädten finden sich immer wieder wechselnde Ausstellungen zum Thema Moderne Kunst.

Die Entwicklung der modernen Kunst

Die moderne Kunstauffassung hatte dabei ihren Ursprung im endenden 19. Jahrhundert. Diese moderne Auffassung führte in den kommenden Jahren zu einer Fülle unterschiedlicher Bewegungen. Beispiele hierfür sind Kubismus, Fauvismus, Surrealismus, Konstruktivismus und Futurismus. Die entscheidenden Jahre dieser Entwicklung lagen dabei zwischen 1905 und 1914. In dieser Zeit wurden die Grundlagen für die gegenständliche und ungegenständliche Abstraktion gelegt. Zudem kam es zur Erfindung von Ready.mades. Die Schlüsselwerke dieser Zeit sind unter anderem von Pablo Picasso Demoiselles d`Avingnon, welches 1907 entstand und vom Kasimir Malewitsch Schwarzes Quadrat auf weißem Grund, welches erstmals 1915 gezeigt wurde. Allerdings muss dazu gesagt werden, dass längst nicht jedes Kunstwerk, welches aus dem 20. Jahrhundert stammt modern ist. Wobei es aber auch kein spezielles Kriterium gibt, an dem die Moderne Kunst festgemacht werden kann. Aus diesem Grund gibt es auch keine extreme Abgrenzung zwischen den Werken. Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass Gemälde existieren, die von mehreren Epochen Anzeichen besitzen und keiner wirklich zugeordnet werden können. Bei solchen Gemälden ist es einfach nur eine Interpretationssache und diese kann nun mal bei jedem anders aussehen.

Img: Barbara Helgason – FotoliaSimilar Posts:

Tags: , , ,